JuFo am Görres Gymnasium Koblenz abgesagt

Heute hat das Görres Gymnasium in Koblenz das JuFo welches morgen ab 19 Uhr dort stattfinden sollte abgesagt, die Absage ist auf der Homepage des Gymnasiums zu finden. Der Grund der Absage erschließt sich uns aber nicht ganz. So wird auf der Homepage folgendes gesagt: „Die potentielle Präsenz von – eventuell auch gewaltbereiten – Gegendemonstranten lässt eine adäquate Abschätzung der Sicherheitsrisiken nicht zu. Deshalb sehen wir uns kurzfristig nicht dazu in der Lage, die Sicherheit aller Teilnehmer gewährleisten.“
Diese Textstelle bezieht sich wohl darauf dass Antifaschist*innen aus Koblenz für den morgigen Tag Proteste angekündigt haben. Diese haben sie aber nicht ohne Grund angekündigt, denn wie sie veröffentlichten gehört Robin Classen, der morgen für die Junge Alternative (JA) auf dem Podium sitzen sollte zum äußersten rechten Rand der JA. Er schreibt nämlich zum Beispiel für ein rechtes Hetzblatt namens „Hessen Depesche“ und das konservative Jugendmagazin Blaue Narzisse. Deswegen hatten wir unsere Teilnahme an diesem JuFo schon vor längerer Zeit abgesagt.
Aber anstatt Robin Classen wegen wegen seinen Verbindungen zur rechtsradikalen Szene auszuladen. Wird von Seiten der Schule das Bild der randalierenden Antifaschist*innen bemüht. Dies zeigt für uns, dass man sich selbst keinen Fehler eingestehen möchte. Denn es gibt durchaus Gründe gegen die Teilnahme von Robin Classen abzulehnen und gegen sie zu demonstrieren. Da dieser seine Teilnahme an einer demokratischen Debatte dafür nutzen würde um Minderheiten alle demokratischen Rechte abzusprechen.
Wir werden auch weiterhin nicht mit rechtsradikalen und Faschist*innen diskutieren und fordern den Initiator der JuFos dazu auf demnächst keine Diskutant*innen vom äußersten rechten Rand des politischen Spektrums mehr einzuladen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.